Spielberichte 2019/2020

 

Ergebnisse:

Bezirksliga Unterfranken-West
Spvgg Hösbach-Bahnhof – TSV Keilberg 0:3
Tore: 0:1 und 0:2 Falk Siegmund (10. und 55.), 0:3 Lukas Otto (83.)
Unserer Mannschaft gelang beim Derby in Hösbach-Bahnhof etwas überraschend der erste Sieg seit 2010/2011 beim Ortsnachbarn. Damals konnte unsere Mannschaft ebenfalls mit 3:0 gewinnen, seitdem setzte es in „Bahnhof“ 5 Niederlagen in 7 Auswärtsspielen. Lediglich zwei Mal teilten wir uns die Punkte. Dabei erzielte Falk nach zehn Minuten die Führung, als er den Ball im Strafraum unter die Latte wuchtete. Diese gab uns jedoch keine Sicherheit, im Gegenteil. Mit zunehmender Spieldauer schnürten uns die Bahnhöfer immer mehr ein. Bis zur Halbzeit mussten wir unzählige Eckbälle verteidigen und hatten mit Andreas Häcker einen überragenden Torhüter, der drei große Chancen der Gastgeber parieren konnte. Zehn Minuten nach Wiederbeginn drückte wiederum Falk eine Ecke von Kevin Heim über die Linie zum 2:0. In der Folge hatten wir die Gastgeber weitestgehend im Griff, nur zwei Mal - einmal parierte Häcker gegen Schneider und einmal klärte Niklas Thoma auf der Linie – mussten wir noch bangen. Ansonsten vertändelten wir noch einige Kontermöglichkeiten, bis uns Lukas Otto dann endgültig erlöste. Nach einem Pass von Rapha Bott lief er alleine auf das Tor zu und schob zum 3:0 ein.


Testspiel

TV Aschaffenburg - TSV Keilberg II 1:6
Tore: 2x Timo Günther, 2x Michael Ritter, Luca Wenzel und Lukas Otto
Auch im zweiten und letzten Testspiel vor Saisonbeginn konnten wir einen klaren Sieg gegen den TVA einfahren. Dabei ließen wir noch etliche Chancen liegen, gestatteten den Gastgebern in der zweiten Hälfte aber auch die ein oder andere Möglichkeit.



2. Mannschaft Vorbereitung

TSV Keilberg II - SV Vatan Spor Aschaffenburg II 8:1

Tore: 2x Kevin Heim, Christoph Schulte, Jonas Willig, Michael Ritter, Lukas Stingl, Sebastian Schimetka, Florian Klos

 

 

Vorbereitungsspiel Ergebnis:

Samstag, 29.06.19, 15:00 Uhr

SV Germ. Dettingen II - TSV Keilberg II 1:8

Tore: 3x Lukas Stingl, Raphael Bott, Fabian Reith, Niklas Stenger, Jonas Willig, Lukas Otto