TSV Infos

Aktions-Spieltag „Organspende“

(Aufgrund der beiden Auswärtsspiele am 30.042017 und 07.05.2017 findet der Aktionstag des TSV Keilberg erst am 14.05.2017 bei den Heimspielen gegen Leinach und Waldaschaff statt. Aber wir sind der Meinung, besser später als nie!)

 

Liebe Vereinsmitglieder und Freunde des TSV Keilberg. Wir  sind  nicht  nur  ein  Fußballverein. Wir  sind eine   Gemeinschaft,   die   auch   neben   dem   Fußballplatz Verantwortung übernimmt  und  sich  sozial  engagiert. Fußball  bedeutet  für  uns  mehr  als sportlichen Erfolg. Deshalb nehmen wir in Keilberg am 14. Mai  am bayernweiten Aktions-Spieltag  des  Bayerischen Fußball-Verbandes zum Thema „Organspende“ teil.  Wir  spielen  für  alle kranken  Menschen,  die  auf  ein Organ  warten. Alleine  in Bayern sind das über 1400! Wir wollen über Organspende sprechen und zu einer Kultur beitragen, in der es selbstverständlich ist, eine Entscheidung zu treffen. Aktuell  haben  nur  35  Prozent  der  Menschen in  Deutschland  einen Organspende-Ausweis.    Wir    wollen   mithelfen,    das    zu    ändern,    denn Organspende rettet Leben!

Deshalb  bitten  wir  Euch:  Besprecht  dieses  Thema  in Euren  Familien  und entscheidet Euch! Es gibt kein richtig oder falsch, kein gut oder schlecht. Nur bei Unentschieden gewinnt keiner! Jeder  bekommt  am  Aktions-Wochenende  mit  seiner  Eintrittskarte  einen Organspende-Ausweis. Bitte füllt diesen Ausweis aus und steckt ihn in Euren Geldbeutel  –  als  Zeichen  der  Nächstenliebe  und  zur Entlastung  Eurer Angehörigen. Sollten    die   Organspende-Ausweise    vergriffen    sein,    könnt    Ihr    unter www.keine-ausreden.bayern   ganz   leicht   einen Ausweis   herunterladen, ausdrucken  und  ausfüllen.  

 

Danke für Eure Unterstützung!

 

Rückblick auf den Jörgentag

Der Tag zu Ehren des Heiligen Georg wird in Keilberg traditionell als „Nationalfeiertag“ begangen. Denn der Heilige Georg ist Schutzpatron der Keilberger Pfarrgemeinde und zugleich der Beschützer unseres Sportvereins. So fand auch am vergangen Sonntag, nach der Kirchenparade, dem Totengedenken und dem Festgottesdienst, wieder der traditionelle Frühschoppen mit Blasmusik im voll besetzten Sportheim statt. Herbert Fleckenstein konnte wieder viele Besucher und zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt Jürgen Neumann und Peter Neuburger für 50 Jahre und Albert Hock und Helmut Holzer für 60 Jahre. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für Eure Treue!

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, bei den Ortsvereinen und ihren Fahnenabordnungen, besonders dem Musikverein für die musikalische Begleitung, bei der Feuerwehr für die Absicherung, bei unserem Küchenteam, das uns wieder mit einem leckeren Mittagessen verwöhnte und bei allen Helfern.


Fußball

Ergebnisse:

1. Mannschaft – Bezirksliga Unterfranken West

TSV Keilberg - TSV Neuhütten-Wiesthal 1 : 2

0:1 (39.), 1:1 Fabian Steffens (77./HE), 1:2 (86.)

Auch im sechsten Aufeinandertreffen in den drei letzten Jahren nach dem Aufstieg dieser beiden Teams bleibt es dabei: Die Heimmannschaft kann nicht gewinnen. Dabei verpassten wir eine große Möglichkeit, einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf zu landen, bzw. die Gäste mit einem Unentschieden auf Distanz zu halten.

Neuhütten / Wiesthal war in weiten Teilen der ersten Halbzeit das aktivere, giftigere Team, ohne jedoch zu dominieren. Allerdings kamen sie zu zwei gefährlichen Torabschlüssen. Chrissi Klein bewahrte uns jedoch mit zwei schönen Paraden vor dem Rückstand. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war er jedoch bei einem Distanzschuss zum 0:1 machtlos, ein schönes Tor.

In der zweiten Hälfte wurden wir stärker und bestimmten das Spiel. Wir drängten die Gäste in die Defensive, Torchancen blieben jedoch Mangelware. Erst in der 77. Minute wurde es richtig aufregend. Nach einer Freistoßvariante bekam ein Gästespieler den Ball an die Hand und SR Simon Marx entschied auf Elfmeter. Den verwandelte Fabi Steffens eiskalt. Wir spielten jetzt auf Sieg und nur vier Minuten später forderten wir wieder vehement einen Handelfmeter, den man aus unserer Sicht hätte pfeifen müssen. Dieser war klarer als der erste Elfmeter, er blieb uns aber verwehrt. Der Führungstreffer lag nun in der Luft, der Gästekeeper lenkte einen Volleyschuss von Falk Siegmund mit einer tollen Parade über die Latte und eine scharfe Hereingabe von Philipp Scheibein konnte im letzten Moment geklärt werden (82. und 83.). Diese vergebenen Chancen bestraften die Neuhütten/Wiesthaler leider gnadenlos. Mit einem herrlichen Konter – sie profitierten auch davon, dass wir uns im Mittelfeld selbst über den Haufen rannten – erzielten sie den Siegtreffer in der 85. Minute.

Bei noch vier ausstehenden Spielen haben wir nun 33 Punkte auf dem Konto. Somit beträgt unser Vorsprung auf den Relegationsplatz im Moment sechs Punkte. Nach dem Nachholspiel am Mittwoch zwischen dem FV Karlstadt und Neuhütten / Wiesthal könnte dieser aber auf fünf Punkte schmelzen.

Schlechte Nachrichten mussten wir leider auch verdauen: Beim Auswärtsspiel in Hain letzte Woche zog sich Benni Bott in der Anfangsphase einen Riss der vorderen Kreuzbandes zu und wird für längere Zeit ausfallen. Er wird uns fehlen, schließlich sicherte er uns mit seinen 3 Saisontoren auch schon wichtige Punkte. Wir wünschen dir alles Gute, Benni!

 

 

2. Mannschaft – Kreisklasse 1 Aschaffenburg

TSV Keilberg II - VfL Krombach 2 : 1

1:0 Lukas Stingl (3.), 1:1 (60.), 2:1 Lukas Stingl (76.)

Unsere zweite Mannschaft konnte sich im Heimspiel gegen Krombach noch einmal steigern und errang endlich wieder einen Sieg.

Die Partie begann gut für den TSV, denn wir gingen bereits in der dritten Minute in Front – Michael Ritter legte auf Lukas Stingl ab und dieser schloss den Angriff erfolgreich ab. In der Folgezeit war die Begegnung umkämpft und keine der beiden Mannschaften konnte sich im Offensivbereich entscheidend durchsetzen. Erneut kann unserer Elf ein gutes Zweikampf- und Defensivverhalten attestiert werden und damit wurde die Basis für den Erfolg gelegt.

Nach der Halbzeitpause konnten wir die Initiative übernehmen und versuchten mit dem zweiten Tor eine Vorentscheidung herbeizuführen. Dazu hatten wir innerhalb kürzester Zeit drei sehr gute Gelegenheiten, die aber vom Gästetorhüter entschärft wurden oder knapp ihr Ziel verfehlten. Der VfL agierte in diesem Bereich effektiver und erzielte mit einem Weitschuss den Ausgleich. Von diesem Rückschlag ließen wir uns aber nicht entmutigen und nachdem zunächst eine weitere Chance ungenutzt verpuffte setzte sich der eingewechselte Dennis Rauscher auf der rechten Angriffsseite gut durch und sein Rückpass wurde vom Doppeltorschützen Lukas Stingl eingenetzt. In der hektischen Schlussphase versuchte der Tabellenfünfte noch einmal zum Gleichstand zu kommen, doch mit Glück und Geschick konnten wir dies erfolgreich verhindern und nach dem Abpfiff durfte endlich wieder einmal gejubelt werden.

 

Vorschau:

Sonntag, 30.04.17 – 15.00 Uhr

TSV Heimbuchenthal - TSV Keilberg

Das nächste Auswärtsspiel für unsere Mannschaft findet am Sonntag in Heimbuchenthal statt. Die Gastgeber feierten am letzten Wochenende einen überzeugenden Erfolg in Hösbach Bahnhof und untermauerten damit eindrucksvoll ihre Ambitionen. Dadurch konnte der zweite Tabellenplatz gefestigt werden und sogar die Meisterschaft ist, bei drei Punkten Rückstand, noch im Bereich des Möglichen. Durch diese Konstellation geht die Mannschaft aus dem Elsavatal als klarer Favorit in die Partie und wir sind krasser Außenseiter. Trotzdem müssen wir versuchen auch dort etwas Zählbares mitzunehmen, denn wir benötigen dringend Punkte im Abstiegskampf.

 

Sonntag, 30.04.17 – 15.00 Uhr

SV Eintracht Straßbessenbach - TSV Keilberg II

Für unsere „Zweite“ steigt am kommenden Sonntag das Ortsderby in Straßbessenbach. Beide Mannschaften sind mit dem Verlauf der Saison sicherlich nicht zufrieden, denn sie belegen jeweils einen Abstiegsplatz. Nur der Sieger kann mit einem Dreierpack den Abstand zum rettenden Ufer verkleinern und weiterhin auf den Klassenerhalt hoffen. Der TSV konnte durch die beiden letzten, positiven Ergebnisse Selbstvertrauen tanken und will sich für die Vorspielniederlage revanchieren.

 

 

FRAUENFUßBALL

TSV Keilberg    -    SV Veitshöchheim    0:2

Im ersten Spiel nach der Winterpause konnten die TSV-Damen den Tabellenführer aus Veitshöchheim begrüßen. Es wurde die erhofft enge Partie, in der unsere Mädels einen Punkt verdient gehabt hätten. Lange Zeit hielten wir gut mit und gingen mit einem 0:0 in die Pause. Leider konnten in der zweiten Hälfte die Chancen nicht genutzt werden, was die Gäste besser machten und uns so die Punkte entführen konnten.

Ein Dank an die zahlreichen Zuschauer, die uns trotz Jörgentagsfeier unterstützt haben.

 

Vorschau

Sonntag, 30.04.17 – 10.30 Uhr

FV Dingolshausen    -    TSV Keilberg

Kommenden Sonntag geht es für unsere Mädels zum Tabellenvorletzten nach Dingolshausen. Hier soll auf jedem Fall wieder ein Dreier eingefahren werden!

 

 


Vereinsnachrichten JFG Bessenbachtal:

B 1-Junioren

Verbandsspiel der Bezirksoberliga vom 22.4.2017

TSV Großbardorf – JFG Bessenbachtal 1 : 2

Bei nasskalten Bedingungen in der Rhön trafen wir auf einen sehr heimstarken Gegner. In den ersten 10 Minuten des Spiels fand Großbardorf besser ins Spiel und erspielte sich 2 gute Einschussmöglichkeiten, welche aber von unserer guten Defensive vereitelt werden konnten. Mit zunehmender Spielzeit stellten wir uns immer besser auf die sehr robuste Spielweise ein und erarbeiteten uns ein Übergewicht im Mittelfeld. Die daraus zwangsläufig resultierenden Abschlüsse verpufften aber bis in die Nachspielzeit der ersten Halbzeit. Kurz vor dem Halbzeitpfiff setzten wir dann überfallartig die gegnerische Abwehr unter Druck, erkämpften uns den Ball und erzielten den zu diesem Zeitpunkt verdienten Führungstreffer durch einen „Strahl“ aus 20 Metern. Kurz nach der Halbzeit verloren wir dann etwas leichtfertig den Ball in der Vorwärtsbewegung und Großbardorf kam zum Ausgleich. Wir ließen uns von diesem Rückschlag aber keineswegs beeindrucken und suchten weiter unser Heil in der Offensive. In der 67. Minute wurde uns dann ein Freistoß im Mittelkreis zugesprochen. Der hoch in den 16-Meterraum geschlagene Ball konnte von der gegnerischen Abwehr nicht abschließend geklärt werden und unser Stürmer schloss die unübersichtliche Situation mit einem sehenswerten Drehschuss ins Dreieck zur neuerlichen Führung ab. In der Folge mussten wir dann noch eine heikle Situation überstehen, um am Ende des Tages die 3 Punkte beim derzeitigen Tabellenzweiten durch eine starke kämpferische Mannschaftsleistung zu entführen. Weiter so, Jungs.

 

 

Aufstellung:

Felix Stingl; Dennis Marin; Lukas Masur; Felix Weiser; Laurenz Michel; Dominik Bleicher; Luca Wenzel; Luca Frassanito; Oguz Celik; Hendrik Zipf; Lorenz Lange; Jannis Bußmann; Dominik Hock; Leon Schmidt

 

Passgeber: Dominik Bleicher

 

Torschützen:Luca Wenzel; Jannis Bußmann

 

Vorschau:

1. B 1-Junioren:

- Samstag, den 30.4.2017 um 10:30 Uhr beim Würzburger FV

- Mittwoch, den 3.5.2017 um 18:30 Uhr im Endspiel des Landräte-Pokals bei Aschaffenburg-Leider

- Samstag, den 6.5.2017 um 16:00 Uhr in Oberbessenbach gegen den SV Erlenbach

 

2. B 2-Junioren

- Mittwoch, den 26.4.2017 um 18:30 Uhr in Oberbessenbach gegen Krombach

- Sonntag, den 7.5.2017 um 10:30 Uhr beim BSC Schweinheim

 

Vorschau:

U17-Junioren Landräte Pokalfinale

(SG) TUS Aschaffenburg-Leider : JFG Bessenbachtal

Am Mittwoch, den 03.05.2017 um 18:30 Uhr trifft die JFG Vertretung im Pokalfinale auf den TUS Aschaffenburg-Leider. Nachdem in der ersten Runde die JFG Elsavatal mit 6:0 bezwungen wurde, traf man in der zweiten Runde auf einen der Mitfavoriten, den FC Unterafferbach. Aber auch auf dem kleinen Kunstrasen in Unterafferbach zeigten die U17 Junioren der JFG eine souveräne Leistung und gewannen auf fremden Platz mit 4:2 Toren.

Im Halbfinale traf man auf den TSV Mainaschaff, Tabellenzweiter der Kreisklasse Aschaffenburg. Hier ließ man gar nichts anbrennen und fegte Mainaschaff auf eigenem Geläuf mit 8:0 vom Platz. Die Mannschaft steht somit, bei 18 erzielten Toren und nur zwei Gegentreffern in drei Spielen, im Finale des Landrätepokals im Kreis Aschaffenburg.

 

Gespielt wird an der Darmstädter Straße 100 in Aschaffenburg-Leider. Also Termin schon mal vormerken. Die Jungs würden sich sicherlich über eine lautstarke Unterstützung freuen!