TSV Infos

"TSV Almabtrieb 2.0"
Der TSV Keilberg lädt am 02.11.2018 ab 19.00 Uhr zum Event „Almabtrieb 2.0“ein. Die TSV-Köche servieren Schäufele mit Rotkraut und Klößen, sowie selbst gemachten TSV-Obatzda und dem legendären TSV-Kochkäs.
Zusätzlich wurde wieder ein kleines Rahmenprogramm zusammengestellt. In diesem Jahr wird uns die Band „KeyWood“ mit ihrem musikalischen Programm unterhalten und das Barkeeperduo Jonny und Schlofer hält an der Bar diverse gekühlte isotonische Getränke vor. Natürlich gehört zum bayerischen Event auch eine zünftige Kleidung.
Wir freuen uns schon auf diesen Event und laden hierzu herzlich ein!
(P. S.: Die Liste für´s Essen hängt wie immer im Sportheim oder per Mail: post[at]tsv-1925-keilberg.de oder telefonisch bei Birgit Eilbacher 0175 3630270 bzw. Franz Hein 0173 9390530.

 

-Der Eintritt ist frei-



TSV Keilberg übergibt Spende an #Herzmensch e.V.

Mit einer Spende von 500 € möchte sich der TSV Keilberg bei #Herzmensch e.V. für die Kinderbetreuung beim diesjährigen Open-Air-Frühschoppen bedanken und den gemeinnützigen Verein bei seinen regionalen Projekten unterstützen. Unser 2. Vorsitzender Christoph Ruppert und 3. Vorsitzender Steffen Scholtz überreichten den Scheck am 6. Oktober an Stefanie Fröhlich und Andrè Döbber. Die Spendenübergabe fand im Anschluss an das Tischkicker-Turnier am Rewe-Markt Bessenbach statt. Mit dieser Veranstaltung fiel der Startschuss für die Stickerstars-Album-Aktion. Gesammelt werden Bilder mit den Fußballspielern der Bessenbacher Sportvereine, also auch des TSV Keilberg.

 


Fußball aktuell


Bezirksliga Unterfranken-West
TSV Keilberg - TuS Frammersbach 0:0
Der Tabellenfünfte Frammersbach reiste mit der Empfehlung von zwei Siegen und einem Unentschieden aus den letzten drei Begegnungen an und wollte diese Serie natürlich auch an der Jahnstraße fortsetzen. Dementsprechend motiviert traten die Gäste an – aber auch die TSV-Elf ging mit großem Engagement in die Partie. So entwickelte sich ein tempogeladenes, stark umkämpftes Spiel bei dem um jeden Ball gefightet und kein Zweikampf gescheut wurde. Die spielerischen Momente kamen dadurch allerdings etwas zu kurz und Torchancen verzeichneten die beiden Mannschaften meist bei Standardsituationen. Die besten Möglichkeiten in der ersten Halbzeit hatte der TSV durch Niklas Stenger dessen Schuss knapp das Ziel verfehlte und eine gelungene Volleyabnahme von Raphael Bott sowie eine direkter Freistoß von Kevin Heim wurde vom gegnerischen Schlussmann entschärft. Frammersbach hatte ebenfalls zwei gute Gelegenheiten – diese wurden aber nicht präzise genug abgeschlossen.
Auch im zweiten Spielabschnitt änderte sich nicht allzu viel – hier zielte der eingewechselte Noah Wenzel etwas zu hoch und ein Schuss von Raphael Bott landete am Pfosten, von dort trudelte der Ball parallel zur Torlinie, bevor er geklärt wurde. Allerdings hätten wir am Ende auch mit leeren Händen dastehen können, denn ein Kopfball aus kurzer Distanz landete, in der Nachspielzeit, im Außennetz. Insgesamt kann man das Fazit ziehen, dass das Resultat den gezeigten Leistungen entsprach. Obwohl die Partie torlos blieb, wurde den Zuschauern trotzdem eine interessante Vorstellung geboten – ein 0:0 der besseren Art.
 
 
Kreisklasse Aschaffenburg
 SV Viktoria Waldaschaff - TSV Keilberg II 5:2
Tore: 2:1 Eigentor (30.), 2:2 Bene Krelina (60.)
 Es bleibt dabei: Wie in der Vergangenheit gibt es für uns beim Derby in Waldaschaff nichts zu holen und es hagelt Gegentore. Dabei verschliefen wir die ersten 20 Minuten und lagen folgerichtig schnell mit 0:2 im Hintertreffen. Danach kamen wir langsam ins Spiel und hatten einige gute Aktionen. In der 30. Minute grätschte ein Waldaschaffer Abwehrspieler eine gute Hereingabe von Lukas Otto ins eigene Tor...dies hätte ansonsten Bene Krelina getan. Kurz vor der Halbzeit hielt uns Kevin Brückner mit einer super Parade im Spiel. Wir kamen dann stark verbessert aus der Kabine und konnten nach rund einer Stunde ausgleichen: Ein sehr schöner Pass von Steffen Sauer brachte Bene Krelina alleine vor das gegnerische Tor, wo er cool blieb und den Ball am Torhüter zum 2:2 vorbeischob. Leider konnten wir den Ausgleich nicht lange verteidigen und Waldaschaff markierte das 3:2. Danach konnten wir konditionell nicht mehr mithalten und Waldaschaff bestrafte uns gnadenlos. Trotz einer guten Phase zwischen der 30. und 60. Minute eine verdiente Niederlage.
 
Vorschau:
Samstag, 13.10.2018 um 16 Uhr
TSV Heimbuchenthal - TSV Keilberg
Sonntag, 14.10.2018 um 15:00 Uhr
TSV Keilberg II - FC Großwelzheim
Bereits am Samstag müssen wir nach Heimbuchenthal zum Landesliga-Absteiger reisen. In den beiden Jahren vor Heimbuchenthals Aufstieg waren die vier Duelle (1 Sieg, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen - 4:5 Tore) im hochinteressante Spiele. Das Highlight aus unserer Sicht sicherlich der 1:0-Erfolg in Heimbuchenthal vor 800 Zuschauern in der Saison 2015/2016). Die Heimbuchenthaler sind mit 4 Siegen aus 4 Spielen gestartet, seitdem ist etwas Sand im Getriebe und sie sind nur auf dem 8. Platz, konnten aber zuletzt mit einem 2:1 in Schweinheim ihren Negativlauf stoppen. Unsere Mannschaft wartet nun seit 5 Spielen auf einen Sieg (3 Unentschieden, 2 Niederlagen). Der Vorsprung auf die Abstiegsplätze schmilzt wir warten sehnlichst darauf, das Offensiv unser Knoten endlich platzt, denn in den letzten 5 Spielen haben wir lediglich 4 Gegentore bekommen und trotzdem kein Spiel gewonnen - was ärgerlich ist.
Am Sonntag empfängt unsere "Zweite" den FC Großwelzheim, die mit einem Punkt weniger als wir auf dem Vorletzten Tabellenplatz stehen. Nachdem die gezeigten Leistungen in dieser Saison bisher meistens ordentlich waren, sind wir nun erstmals unter Druck. Wir sollten dieses wichtige Spiel erfolgreich gestalten, um Großwelzheim hinter uns zu lassen und in dieser engen Liga den Anschluss ans Mittelfeld zu halten.


 

Download
TSVI-Spielplan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 70.2 KB
Download
TSVII-Spielplan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 65.4 KB

Frauenfußball aktuell

TSV Keilberg - TG 48 Schweinfurt 10:0


Junioren aktuell

TSV Jugendfußball

 

TSV Bambinis:

Ergebnisse

Am vergangenen Samstag durften wir unsere Sportkameraden aus Hösbach Bahnhof, Bessenbach und Waldaschaff zu unserem Heimspieltag begrüßen.

Wir starteten gut in das Turnier und feierten einen 2:0 Sieg gegen die SG Bessenbach. Raphael und Tianyi schossen die Tore.

Im zweiten Spiel mussten wir bei guter Leistung eine ärgerliche 0:1 Niederlage gegen Hösbach Bahnhof hinnehmen.

Im letzten Spiel hatten unsere Jüngsten nur wenig Chancen gegen die stark aufspielenden Waldaschaffer. Endergebnis: 1:5. Raphael traf zum Ehrentor.

Trotz der Niederlagen war es ein gelungenes Turnier bei schönem Wetter.

 

U7 Junioren:

Unsere kleinsten trainieren wieder jeden Freitag um 17:30 auf dem TSV Gelände.

Wenn auch Ihr Lust habt am Ballspiel habt dürft ihr gerne mal zum Schnuppertraining vorbeischauen. Wir freuen uns über neue Mitspieler.

 

U9 Junioren:

Die Berichte unserer U9 finden Sie im Amtsblatt unter SG Bessenbach.

 

.

 

 

 


AH TSV

Training jeden Mittwoch um 19 Uhr.