TSV aktuell


Das Sportheim hat am kommenden Samstag, 03.06., geschlossen


Ergebnisse und Spielberichte - Abteilung Fußball 

  

Bezirksliga Unterfranken West

 

TSV Heimbuchenthal - TSV Keilberg 0:1

Tor: 0:1 Emmerich (59.)

 

A-Klasse 2 Aschaffenburg

 

FC Eichenberg - TSV Keilberg II 1:1

Tore: 1:0 Maiolo (7.), 1:1 Schmatz (33.)



 Frauen BOL

 

Unentschieden im letzten Saisonspiel

TSV Keilberg - FC Hopferstadt 2:2

 

Wie auch im Hinspiel kamen wir beim letzten Saisonspiel gegen den FC Hopferstadt wieder nicht über ein Unentschieden hinaus.

In der ersten Hälfte waren wir die spielbestimmende Mannschaft und konnten auch verdient mit 2:0 in Führung gehen. Leider mussten wir kurz vor der Pause noch den aufgrund einer möglichen Abseitsposition fragwürdigen Anschlusstreffer der Gäste hinnehmen.

In der zweiten Hälfte kamen wir nicht mehr richtig ins Spiel rein und ließen uns mehr und mehr in die Definsive drücken.

Wie bereits in vergangenen Spielen schafften wir es nicht die Führung über die Zeit zu retten und bekamen in der 86. Minute den Ausgleichstreffer zum 2:2 Endstand.

Die Saison ist nun nach der kommenden Trainingswoche für uns beendet. Wir bedanken uns bei allen Fans, Zuschauern, Sponsoren und Vereinsmitgliedern für die Unterstützung während der Saison!

 

 

Chance auf Platz 2 verpasst

DJK Würzburg - TSV Keilberg 1:0

 

Bei unserem letzten Auswärtsspiel am Sonntag in Würzburg wollte einfach nichts funktionieren. Die Zuschauer bekamen ein insgesamt ausgeglichenes Spiel mit sehr wenigen Torchancen auf beiden Seiten zu sehen. Wir kamen zu keinem Zeitpunkt richtig ins Spiel rein, hatten zu viele Ballverluste durch ungenaues Passpiel und die Gastgeberinnen waren immer einen Schritt schneller. Dennoch ließ unsere Defensive kaum Tormöglichkeiten zu. Kurz nach der Halbzeitpause nutzten die Würzburgerinnen einen Konter effektiv zur am Ende entscheidenden Führung.

Somit steht für uns der vierte Tabellenplatz schon vor dem letzten Spieltag fest.

 

Vorschau:

Letztes Saisonspiel zuhause gegen FC Hopferstadt am Samstag 20.05. um 17 Uhr.

Wir freuen uns auf Eure Unterstützung!

 


Rückblick auf den Jörgentag

 

Am vergangenen Sonntag wurde in Keilberg wieder der Jörgentag gefeiert und zwar nach 3-jähriger Pandemiepause wieder auf die traditionelle Art und Weise mit Kirchenparade, Festgottesdienst und Frühschoppen mit Blasmusik im Sportheim. Der diesjährige Georgstag am 23.4. fiel punktgenau auf einen Sonntag. Ideal für einen gelungenen Festtag bei frühlingshaftem Wetter.

Wie schon unser Keilberger Vereinsring im Amtsblatt der Vorwoche anschaulich erläuterte, war der Jörgentag in Keilberg früher einer der höchsten Feiertage im Ort. Betriebe standen still, auswärtige Verwandtschaft kam nach Hause und es wurde groß gefeiert.

 

Der TSV pflegt diese Tradition weiter, schließlich ist der Heilige Georg ja nicht nur unser Kirchenpatron, sondern auch der Schutzheilige unseres Sportvereins. Nach dem festlichen Gottesdienst, der inhaltlich und auch musikalisch beeindruckte, begrüßte heuer Matthias Werner die Gäste und Ehrengäste im Sportheim. Nach Grußworten von unserem Ehrenvorsitzenden Franz Friemel und dem zweiten Bürgermeister Thomas Braun ehrte der TSV zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Vereinstreue. Es wurden Ehrungen für 50, 60 und 70-jährige Mitgliedschaft vorgenommen. Besonders bemerkenswert und erfreulich das persönliche Erscheinen der 70er-Jubilare Friedrich Bayer und Hermann Neuburger. Gerade durch den unermüdlichen Einsatz dieser Generation war es möglich unser Sportheim Anfang der 1970er Jahre zu bauen. Da in diesem Zuge auch unsere Sporthalle gebaut wurde und dadurch nun auch die Ausübung von Gymnastik möglich wurde, konnten nun erstmals auch Frauen mit der Auszeichnung für 50-Jahre Vereinstreue vorgenommen werden. Allen geehrten Mitgliedern hier noch einmal herzlichen Glückwunsch und herzlichen Dank für die Treue zum TSV!

Danke hier auch an unsere tüchtige Feuerwehr, ohne deren Absicherung eine Kirchenparade nicht möglich wäre, an den Musikverein Keilberg für die musikalische Begleitung des Festtages, an die Fahnenabordungen der Vereine und an alle, die zum Gelingen beigetragen haben. Last but not least Danke an alle, die diesen schönen Tag mit uns gefeiert haben.