TSV aktuell

TSV „Max & Blech 1.0“

Am Samstag, den 13.04.2019 nach den Heimspielen der 1. und 2. Mannschaft steht das TSV Event „Max & Blech“ an. Nachdem die Köche der Vorstandsabteilung mit einem Erdrutschsieg das Trainerteam des TSV Keilberg in einem Kochduell in die Schranken verwiesen hatten, waren die Protagonisten nun erneut gewillt sich einem Duell zu stellen.

 

Leider waren keine Herausforderer bereit, sich der kulinarischen Übermacht zu stellen (Irgendwo verständlich)!

Aus Mangel an mutigen Gegnern, hat sich das Team um Chefkoch Sigi nun dennoch entschieden, den „Strammen Max Special“ auch außerhalb des Kochduells unseren Gästen zu kredenzen.

 

Umrahmt wird der Event vom einem hochkarätigen Musikantenteam. „Schorsch and Friends“ sind bei Insidern schon ein musikalischer Geheimtipp und werden der Veranstaltung einen gewissen musikalischen Pepp verleihen. Auch Jonnys Bar Team hat sein Wirken wieder angekündigt und wird in gewohnter Weise für die „isotonischen“ Getränke sorgen (auch wenn gemunkelt wird, dass ein Team-Mitglied bei der letzten Veranstaltung in einen verfrühten Winterschlaf verfallen sein soll).

Also, Termin vormerken und eintragen! Das TSV Team freut sich schon auf euren Besuch.

 

!!! Bitte wie immer vorbestellen - Vorbestellungen gerne wieder über die Liste im

TSV-Sportheim oder per E-Mail an post@tsv-1925-keilberg.de !!!

 


Generalversammlung

Hiermit ergeht herzliche Einladung zu unserer diesjährigen Generalversammlung am Samstag, den 06.04.2019 um 20.00 Uhr im Sportheim des TSV 1925 Keilberg e.V.


Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:


1. Begrüßung

2. Totengedenken

3. Bericht des ersten Vorsitzenden

4. Berichte der Abteilungsleiter

5. Bericht des Kassiers

6. Bericht der Revisoren

7. Entlastung der Vorstandschaft

8. Datenschutz

9. Satzungsänderung

Aufgrund eines Antrages ist über die Änderung der Satzung vom 18.05.1961 - zuletzt geändert durch Beschluss vom 01.04.2017- zu entscheiden. Es geht um die Beschlussfassung durch die Mitgliederversammlung, bei der die Stimmenthaltung künftig ausgeschlossen werden soll. Über diese Satzungsänderung entscheidet die Mitgliederversammlung mit Dreiviertelmehrheit.
§ 9 Abs. 5 der Satzung hat bisher folgenden Wortlaut:
„Die Mitgliederversammlung entscheidet bei Beschlüssen und Wahlen mit einfacher Stimmenmehrheit, soweit die Satzung nichts Anderes bestimmt. Beschlüsse über die Änderung der Satzung bedürfen der Dreiviertelmehrheit der abgegebenen Stimmen. Eine Änderung des Vereinszwecks erfordert die Zustimmung von neun Zehnteln der stimmberechtigten Vereinsmitglieder.“
Es wird beantragt § 9 Abs. 5 wie folgt zu ergänzen:
„Die Stimmenthaltung eines Mitgliedes ist bei Wahlen und Beschlüssen nicht zulässig.“

10. Wünsche und Anträge


Anträge sind in schriftlicher Form bis spätestens 30.03.2019 einzureichen beim ersten Vorsitzenden:

Herbert Fleckenstein, Jakob-Groß-Str. 8, 63879 Weibersbrunn.

 

Die Vorstandschaft

 

TSV 1925 Keilberg e.V.

 


Fußball

 

Bezirksliga Unterfranken-West
TSV Keilberg – FV Karlstadt 5:1
Tore: 1:0 Falk Siegmund (8.), 2:0 Fabian Reith (12.), 3:0 Fabian Roth (19.), 4:0 Raphael Bott (50.), 4:1 (83.), 5:1 Jonas Spielmann (88.)
Gegen den Tabellenletzten aus Karlstadt gab es am Ende einen ungefährdeten Heimerfolg für unsere Mannschaft. Gleich nach zwei Minuten zwang Sandro Zahn den Gästekeeper zu einer Glanztat. Wir setzten uns von Beginn an in der Karlstädter Hälfte fest und Falk besorgte nach 8 Minuten die Führung per Kopf nach einer Ecke. Drei Minuten später traf Fabian Reith, der in der kompletten Vorrunde verletzt ausgefallen war, mit einem schönen Schuss in die lange Ecke. Spielertrainer Fabi Roth erzielte nach einem Freistoß von Stefan Emmerich das 3:0. Nach einer halben Stunde scheiterte Sandro Zahn nach guter Einzelaktion am Pfosten. Auch in der zweiten Hälfte waren wir jederzeit der Herr im Haus, bis zum 4:0 durch den eingewechselten Raphael Bott hatten wir schon drei Abschlüsse zu verzeichnen. Rapha lupfte einen langen Ball von Andi Häcker über den Keeper hinweg ins Tor. In der 56. Minute dann auch der erste Abschluss des FVK, dabei hatten sie allerdings Pech, der Ball kullerte von Pfosten zu Pfosten. Wir ließen nun etwas nach und die Gäste hatten jetzt auch die ein oder andere Möglichkeit. Eine davon nutzten sie in der 83. Minute zum 1:4. Der ebenfalls eingewechselte Jonas Spielmann stellte den Vier-Tore-Vorsprung zwei Minuten vor dem Ende wieder her und setzte somit den Schlusspunkt.
 
Vorschau
Samstag, 23.03.2019, 14:00 Uhr
TSV Keilberg II – SV Mensengesäß
Sonntag, 24.03.2019, 15:00 Uhr
TuS Leider – TSV Keilberg
Beide Mannschaften bekommen es mit dem Tabellenvierten der jeweiligen Klassen zu tun, wobei sowohl Mensengesäß als auch Leider ein Spiel weniger absolviert haben und somit theoretisch auf Platz 2 springen könnten. Gegen Mensengesäß kamen wir im Hinspiel in letzter Minute durch Steffen Sauer zu einem schmeichelhaften 1:1. Personell hat sich die Situation in der Zweiten etwas entspannt, weswegen wir zuhause gegen Mensengesäß auf jeden Fall wieder punkten wollen.
Am Sonntag hat unsere Erste in Leider eine hohe Auswärtshürde vor der Brust. Mit 68 Toren aus 19 Spielen verfügen die Leiderer über die mit Abstand beste Offensive der Liga. Unfassbare 38 Tore davon erzielte Daniel Messner. Im Hinspiel verloren wir in einem chancenarmen Spiel knapp mit 1:2. Da hatten wir die Offensive gut im Griff, jedoch reichten den Leiderern damals drei Chancen, um zwei Tore zu machen. Wir wissen um die Qualitäten der Leiderer, in der letzten Saison knöpften wir ihnen jedoch in beiden Spielen ein 0:0 ab. Wir wollen weiter ungeschlagen bleiben!


Junioren

BAMBINIS
Am vergangenen Sonntagnachmittag stand das letzte Hallenturnier dieser Saison auf dem Programm. Der FC Laufach lud in die Landkreishalle in Hösbach ein. Nach einer hervorragenden Wintervorbereitung wurde dem Turnier, als Gradmesser für die Freiluftsaison, entgegengefiebert.
Leider wurde diese Euphorie schon vor Turnierbeginn jäh gebremst. Mit unserem Abwehrchef, unserem Mittelfeldmotor und einem unserer schnellsten Flügelspieler mussten wir krankheitsbedingt auf drei Stammkräfte verzichten. Anderen Vereinen erging es wohl nicht anders, sodass nur sechs von acht gemeldeten Mannschaften antraten.
Die Jungs ließen sich aber durch die stark veränderte Anfangsformation nicht aus der Ruhe bringen und begannen mit Feuereifer das Auftaktspiel gegen Gastgeber Laufach. Nach wenigen Augenblicken nutzte unser Spielmacher Sam die erste Chance zur 1:0 Führung. Die Pressingmaschinerie lief auf Hochtouren, so dass Robin noch in der zweiten Spielminute auf 2:0 stellen konnte. Danach hatten die Jungs immer noch nicht genug und Robin schnürte nur kurze Zeit später seinen Doppelpack. Das restliche Spiel über verwaltete das Team die frühe Führung. Kurz vor Schluss der neun Minuten Spielzeit schlug Laufach mit zwei schnellen Treffern zurück. Doch der Sieg des ersten Spiels war den Jungs nicht mehr zu nehmen. Ein Turnierauftakt nach Maß!
Im zweiten Spiel bekamen wir es mit unserem Angstgegner aus Waldaschaff zu tun. Denn die Wallegassen hatten uns in der Feldsaison schon manch bittere Niederlage zugeführt. Eine starke Abwehrleistung war also nötig, um den angriffsstarken Gegner zu stoppen. Und die Jungs, man möchte in diesem Zusammenhang fast von Männern sprechen, lieferten. Mit Mann und Maus wurde verteidigt und hier und dort vereinzelt Nadelstiche gesetzt. Am Ende blieb ein 0:0 auf der Anzeigetafel stehen. Besonders ist die Leistung unseres Keepers Moritz zu würdigen, der einige brenzlige Situationen entschärfte.
Die beiden ersten Partien machten also Mut für die noch kommenden drei Spiele. Jedoch muss ich Sie, als Leser dieses Spielberichts, leider enttäuschen. Offensichtlich hatten die Jungs ihr Pulver verschossen und ihr Spielglück aufgebraucht. Sodass in den übrigen Spielen kein eigenes Tor gelang und wir drei Niederlagen einstecken mussten.
Nichtsdestotrotz gab sich die Mannschaft nie auf und hatte Spaß am Fußball. Macht weiter so!
Bald geht es wieder von der Halle auf den Rasen. Neuzugänge sind immer gern gesehen!


Frauenfußball

Vorschau
Samstag, 23.03.2019, 16:00 Uhr
TSV Keilberg – VfR Stadt Bischofsheim
Es geht wieder los! Im ersten Saisonspiel 2019 empfangen wir den Tabellensiebten aus Bischofsheim. Nach einer holprigen Vorbereitung, in der beide Testspiele verloren gingen, wird Bischofsheim kein leichter Gegner sein. Im Hinspiel setzte es auswärts eine herbe 5:1-Klatsche, bei der wir bereits in der 38. Minuten 4:0 hinten lagen. Deshalb sind wir trotz der Tabellensituation – der Zweite gegen den Siebten – gewarnt.
Wir freuen uns über jegliche Unterstützung an der Seitenlinie!