TSV aktuell

Fußball

Bezirksliga Unterfranken West
1. Mannschaft
TSV Retzbach - TSV Keilberg 0:1
Tore: Benedict Krelina (39.)
Der TSV Retzbach präsentierte sich keinesfalls als Mannschaft wie es der Tabellenstand eventuell erwarten ließ. Man merkte dem Heimteam an, dass es gegen unseren TSV die Punkte nicht kampflos hergeben wollte. Aber die Abwehr um den starken Keeper Häcker stand erst einmal gewohnt sicher. In der Anfangsphase fand das Spiel hauptsächlich im Mittelfeld statt und keine Mannschaft wollte den ersten Fehler machen. Insofern blieben Chancen auch erst einmal Mangelware. Erste Versuche startete dann die einheimische Mannschaft, scheiterte aber an unserem Keeper. Zuerst fischte Andi einen platzierten Weitschuss aus der linken Ecke und im Laufe des Spiels klärte er noch einmal eine Direktabnahme mit einem Riesenreflex zur Ecke. Besser machte es unser Team in der 39. Minute als sich Benedict Krelina auf der rechten Seite gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und in den Strafraum eindringen konnte. Auch diesmal blieb Benedict clever und schob die Kugel am Keeper vorbei und stellte die vielumjubelte Führung her. In der zweiten Halbzeit verstärkte Retzbach noch einmal seine Bemühungen, aber die Angriffsversuche der Retzbacher entschärfte unsere umsichtige Defensivabteilung. Auf Keilberger Seite scheiterte aus aussichtsreicher Position Kevin Heim, der zu lange mit dem Abschluss am 16er wartete und Niklas Stenger der mit einer Großchance die Möglichkeit hatte, die Partie auf einen zwei Tore Vorsprung auszubauen. Aber bei Niklas reagierte auch der Gästekeeper vorzüglich und konnte den Treffer verhindern. Anschließend brachten wir aber die restliche Spielzeit clever über die Runden und konnten mit einem weiteren Auswärtssieg die Heimreise nach Keilberg antreten. Eine tolle Leistung der ganzen Mannschaft, was erst einmal die Tabellenführung in der Bezirksliga einbrachte. Bei der engen Konstellation in der Liga sicher eine Momentaufnahme, die wir aber gerne genießen dürfen. Am Dienstag geht es dann mit der nächsten Trainingseinheit weiter. Da gilt es dann wieder hart zu arbeiten und das bisher Erreichte zu festigen. Dem ganzen Team gebührt ein großes Lob für die bisher gezeigten disziplinierten und kampfstarken Leistungen in dieser Klasse! Ihr dürft gerne so weitermachen!

 

Bezirksliga Unterfranken West

1. Mannschaft
TSV Keilberg : 1. FC Südring 2:0
Tore: Benedict Krelina (03.), Daniel Reinhardt (66.)
Die Serie hält!
Auch gegen den 1. FC Südring konnte unsere 1. Mannschaft ihre Serie fortsetzen und blieb im sechsten Spiel nacheinander ungeschlagen. Gegen Südring gelang ein Auftakt nach Maß als Benedict Krelina in der dritten Minute auf die Reise geschickt wurde und frei vor dem Südringer Gehäuse cool blieb und die Kugel zum 1:0 überlegt am Keeper der Südringer vorbei schob. In der vierten Minute bereits die nächste Chance, als der agile Kevin Heim per Kopf auf Falk Sigmund passte, der aber knapp verzog. Wiederum Kevin Heim setzte sich in der 23. Minute geschickt in der Box durch, der Querpass verpasste knapp den Abnehmer. In der 29. Minute dann der erste Schreckmoment als ein Gästestürmer frei vor Andi Häcker auftauchte, der aber abtauchte und sicher klären konnte. In der 45. Minute kam es zu einer ähnlichen Szene, aber auch hier behielt unser Keeper die Übersicht und wir konnten das 1:0 mit in die Pause nehmen. Kurz nach der Pause übernahm als erster Falk Siegmund die Initiative, als der den Gästetorhüter aus kurzer Distanz prüfte. Dieser konnte aber mit einer guten Reaktion den Schuss gerade noch so zur Ecke abwehren. In der 66. Minute war dann wieder einmal unser Abwehrrecke Daniel Reinhardt zur Stelle, Daniel legte sich an der Strafraumgrenze bei einem Eckball auf die Lauer, schüttelte seinen Gegenspieler ab und drückte die Kugel sauber über die Linie. Anschließend musste auf der gegenüberliegenden Seite Andi Häcker noch einmal mit einem super Reflex seine Farben vor dem Anschlusstreffer bewahren und es ging munter weiter. Fabian Reith testete nach einer „Billardeinlage“ (der Kurzpass von Reith sprang von einem unserer Spieler an einen Gegenspieler und landete wieder bei Reith) den Gästekeeper. Aber auch diese kuriose Szene konnte vom Südringer Keeper zur Ecke geklärt werden. Anschließend brachte Lukas Otto noch einmal frischen Wind in die Partie und konnte zwei gute Läufe über die linke Seite abschließen, scheiterte aber ebenfalls knapp am guten Gästekeeper.

A-Klasse Aschaffenburg 2
TSV Keilberg II     –  TV Schweinheim     3  :  0
Tore: 1:0 Christian Vogt (61.), 2:0 Felix Rückert (74.), 3:0 Michael Ritter (83.)
Auch das erste Heimspiel unserer zweiten Mannschaft gegen den hohen Meisterschaftsfavoriten aus Schweinheim endete mit einem Erfolg. Damit feierten wir bereits den vierten Sieg und stehen mit blütenweißer Weste auf dem zweiten Tabellenplatz.
In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, das zwar intensiv geführt wurde, aber hauptsächlich im Mittelfeld stattfand. Torraumszenen waren auf beiden Seiten kaum zu notieren und folgerichtig wurden die Seiten mit einem torlosen Unentschieden gewechselt.
Auch nach dem Seitenwechsel zunächst das gleiche Bild und man kam zur Überzeugung, dass wahrscheinlich das erste Tor, für die Partie spielentscheidende Bedeutung erhält. Dieses gelang schließlich unserer Mannschaft - ein verunglückter Rückpass eines Gästeakteurs landete bei Michael Ritter, der alleine auf das gegnerische Tor zusteuerte und den besser positionierten Christian Vogt mit einem Querpass bediente. Dieser behielt die Übersicht und erzielte den umjubelten Führungstreffer. In der 74. Minute wurde ein Freistoß aus dem Halbfeld auf den zweiten Pfosten geflankt - dort konnte Christian Vogt  den Ball zurücklegen und Felix Rückert war, aus kurzer Distanz, zum 2:0 erfolgreich. Nachdem ein Schweinheimer Spieler des Feldes verwiesen wurde, sorgte unser Spielführer Michael Ritter mit einem schönen Weitschuss für die endgültige Entscheidung und krönte damit eine geschlossene Mannschaftsleistung.
Zum Saisonauftakt eine tolle Serie unserer "Zweiten", die am nächste Wochenende spielfrei ist.  

Vorschau

 

 

FRAUENFUßBALL
1. FFC Alzenau – TSV Keilberg 4:4  (2:3)
Tore: Steffi Kneitz 2, Ines Wagner, Jana Urban
Im ersten Verbandsspiel der neuen Saison kamen wir beim Aufsteiger aus Alzenau nicht über ein Unentschieden hinaus. Wie gewohnt taten wir uns auf dem kleinen Kunstrasenplatz in Hörstein schwer. In der ersten Hälfte konnten wir jeweils zwei Mal in Führung gehen, mussten aber immer kurz darauf schon wieder den Ausgleich hinnehmen. Kurz vor der Pause sorgte unser Neuzugang Steffi mit ihrem zweiten Treffer an diesem Tag für eine 2:3 Führung. Nach dem Seitenwechsel konnte Jana direkt auf 2:4 erhöhen und wir wähnten uns schon als sicherer Sieger. Doch die Alzenauerinnen gaben nie auf und waren uns in kämpferischer Hinsicht weit überlegen. So geht das Unentschieden am Ende in Ordnung und wir können froh sein, noch einen Punkt mitgenommen zu haben.

Vorschau:
Samstag, 14.09.2019, 16:00
TSV Keilberg – FC Gollhofen
Am Samstag haben wir den zweiten Aufsteiger aus Gollhofen zu Gast. Vor drei Wochen bereits bestritten wir die erste Pokalrunde gegen dieses Team und konnten uns nur knapp mit 1:0 durchsetzen.

Download
VSA - Info zur Regeländerung der Spielregeln
VSA-Info 2019 04 (002).pdf
Adobe Acrobat Dokument 627.2 KB
Download
Spielregeln 2019-2020 mit Änderungen
Regelwerk.pdf
Adobe Acrobat Dokument 15.7 MB